„Modekarussell“

Hochsommer. Das Licht flirrt, Hitze liegt schwer in der Luft. In den Schaufenstern sieht man die neue Herbst und Wintermode oder grelle Sale Schilder.

Was es gestern noch zum Vollpreis gab, wird heute verramscht. Die Mode schafft sich selber ab. Was sind die Dinge wert?

Ich sondiere gerade auf den Modemessen die Kollektionen bereits für das kommende Frühjahr. Ein ewiger Kreislauf. Das Modekarussell dreht sich unaufhörlich – unzählige Trends überschlagen sich. Was heute gehyped wird, ist morgen schon out.

Stilecht geht andere Wege. Ich setzte auf Ganzjahresmode. Die Jerseyqualitäten und die Technoware ist das ganze Jahr über tragbar. Weniger Teile in unseren Schränken, die uns dafür fast das ganze Jahr treu begleiten und das über mehrere Jahre lang. 

Alles kann miteinander wie in einem Baukastenprinzip kombiniert werden. Einfachheit und doch stylisch in der Handschrift. Modisch und doch beständig. Wird Beständigkeit in der Mode überhaupt gesucht?  Es gibt Kundinnen die ihre Sachen seit langen Jahren mit Freuden tragen. Auch eine Form der Nachhaltigkeit. Weniger und bewusster konsumieren. 

Ich glaube fest daran, das Kleidung nicht nur Oberfläche ist, sondern etwas mit uns macht. Verleiht Mode uns Macht? Eigenmacht und Stärke auf jeden Fall.

Genießen Sie einen kraftvollen und starken Sommer.

Ihre Tatjana Armbruster

„Anastasia by Kampeas“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.